plaetzchenwolf - meine Hobbyseite -





peter
(Der unvergessene Namenspatron dieser Seite ..)

Plaetzchenwolf .eu und .de

Herzlich willkommen bei uns auf dem Dorf am Rande des Taunus, an der Lahn.
Aber auch hier macht die Zeit, was sie immer schon tat -
sie aendert und veraendert sich und so wurde dieses Dorf
vom Bauern- und Handwerker- Nest zur Pendler - Schlafstaette..
Es liegt nicht an mir zu urteilen, welche Zeit besser gewesen ist,
oder wann man lieber haette leben wollen;
das kann man sich nicht aussuchen, man wird in die Zeit hinein geboren:
Seit meiner Kindheit, die noch den Rest der alten Zeit mitnahm,
bis zum Heute sind nicht nur 70 Jahre vergangen,
sondern eher Meilensteine in der Entwicklung passiert:
Die Fremdheiten kommen mir zuweilen vor, wie nach der Invasion der Aliens.
(In Science Fiction - Filmen oft und beeindruckend thematisiert)
Vieles geht heute leichter, die Ansprueche aber sind enorm gewachsen
und werden mit vielen Muehen erdient und erwirtschaftet.
Die Berufung ist verloren gegangen, heute hat man den "Job" und "Zickenkriege" in der Firma und in der Politik.
Das macht langsam, aber sicher unzufrieden und krank, wie Schadstoffe in der Nahrung oder.. die staendigen Nachrichten.
Mein Rat ist daher, sich nicht schon in der Freizeit unterzuordnen
und so oft wie moeglich versuchen, das Hamsterrad von aussen zu betrachten.
Meine Hoffnung liegt in den Kindern und Enkeln,
die wieder selbständig denken und hinterfragen,
was "oben" passiert und nicht mehr alles hinnehmen:
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht"
Die "Lobby" sollte dienen und nicht bevormunden oder gar Mandatstraeger bestechen..
..so entstanden meine kritischen Bemerkungen,
die bei den Ermittlungen zur Gestaltung meiner Seiten "Geschichtliches"
ganz einfach dazu kamen - weil man Schieflagen nennen muss
und nicht verschweigen oder uebergehen darf als stille Duldung!
Ich sehe eher eine Fort- als eine Weiterentwicklung,
ganz besonders in der karioesen demokratischen Mitbestimmung,
die sich im Zerfall der Parteien eindrucksvoll zeigt:
Das neue Bestimmerkultur geht von Bruessel aus und bevormundet alles und jeden,
so dass jede Wahlbeteiligung laengst schon sinnbefreit geworden ist.
Auf meinen Seiten jedoch soll der Optimismus an erster Stelle stehen
und nicht die "Grosswetterlage", an welcher nichts zu aendern ist,
weil die wahren Strippenzieher wieder die gleichen sind wie damals -
es wird an den Kriegen Geld verdient - sehr viel Geld.
Soviel zu den unvermeidlichen Randthemen.
Hier auf meinen Seiten soll es vorrangig um Steckenpferde gehen,
um das Hausmann's Kochen, die Weinbereitung und um das Wandern.
Wenn man bei uns in der Heimat -welch' altmodischer Begriff-
den Rucksack aufschnallt, trifft man auf Schritt und Tritt auf Historie.
Das war mir Grund genug, um mich einmal gruendlich mit der Geschichte zu befassen.
Aber nicht mit jener schulischen Geschichte der "Feldherren" und "Schlachten" oder Jahreszahlen,
sondern die der "Gemeinen" oder einfachen Leute, die es schon immer schwer hatten
und die unter den vielen Machtmenschen litten und starben..

Doch nun bitte ich mir zu folgen in die Tiefen des Labyrints:


plaetzchenwolf



*** Der Leser / Nutzer verzichtet automatisch auf alle evtl. rechtl. Ansprueche! ***

Es werden keine Daten erhoben, keine Werbung oder Cookies geschaltet.
Dafuer ist bei mir alles frei und fuer den privaten Gebrauch -ohne Rueckfragen - gerne frei zu verwenden.

Zum Impressum





Deutschland


E Mail Kontakt




Wohin geht die Reise?

Dieses ist eine Kartusche, wie sie auf meinen Seiten in unterschiedlicher Form zu sehen ist.
Damit kann ich Randthemen auf bereits vorhandenen Seiten platzieren.
Der Grund ist zweierlei;
so bleibt die Seitenzahl der Homepage relativ übersichtlich und der LeserIn kann auf eine andere Themenwelt aufmerksam werden,
die sonst womöglich nicht gefunden worden wäre.
(Wer nach Kartoffelpuffer sucht, kann evtl. auch Geschmack an Pasta oder an Wanderungen bekommen..
nicht gesucht und doch gefunden!)

Wer sich mit einem solchen Projekt, das nun schon 23 Jahre lang im Web steht herum schlägt,
ist sein eigener Lektor und Verleger und Webmaster oder so- auf alle Fälle macht man seine eigenen Fehler selbst
und findet diese in den seltensten Fällen, um korrigierend einzugreifen.
Hier bitte ich um Nachsicht, wenn mal wieder einer meiner typischen Fehlerteufel auftaucht.
Bitte mailen, ich behebe das umgehend!

Die Reise meiner Homepage oder Steckenpferd-Seite ist noch lange nicht zuende,
wer weiß wie mir die Zukunft sein wird- kann ich das noch in 5 oder 10 oder 15 Jahren lesen und bearbeiten, lebe ich dann noch?
Diese Gedanken sollte man sich im 70. Lebensjahr machen.
Das betrifft nicht nur die Homepage, sondern auch das papierne Leben der Akten und Versicherungen nebst Testament und was dazu gehört.
Soviel dazu.
Wenn nichts Neues mehr eingepflegt wird, hat es mich erwischt und in die ewigen Jagdgründe geholt.
(In den Himmel möchte ich nicht, da ist ja niemand!)
Mit etwas Glück sehe ich den Namenspatron des Websauftritts wieder,
den Plaetzchenwolf "Peter" - das ist mir allemal lieber als fromme orientalische Religions-Luftgeister..

Bis dahin ist wohl noch ein wenig Zeit - und so werden die Kurzwanderungen von 8-12km weiter gehen.
In der letzten Ausprägung ohne Ortsberührungen, damit die kontemplative Stille des Natur-Genusses nicht getrübt wird durch die vielen Auswüchse, die man so sehen muß.
Die Kocherei ist einfacher geworden, weil nur noch für 2 Personen gekocht wird, Fleisch immer weniger eine tragende Rolle spielt.
Der Trend bei uns ist klar: Einfachheit und Konzentration auf das Wesentliche - Luxus ist Schmuck und wohl kaum mehr nötig.
Man glaubt ja nicht, mit wie wenig man auskommen kann, wenn die Dinge hinterfragt werden!
Das geht von der Religion über die Politik bis zum Statussymbol und dem ganzen "Must have".
Man lebt einfach leichter, ohne den ganzen Kram von Nachrichten und Meldungen, ohne TV und Radio, nur mit ausgewählter Musik von der LP und Film-Streams ohne Werbung.
Ohne Zeitschriften und Tageszeitungen - welch ein Segen!
Desgleichen haben wir uns von so mancher Mitgliedschaft getrennt.
Das gesparte Geld können die Kinder und Enkel immer gebrauchen - oder?
Den meisten Kram braucht man definitiv nicht und man vermißt auch nichts, wenn es erst einmal weg ist.
Das könnte man mit dem Kram auf dem Speicher vergleichen, der schon seit Jahren nicht mehr angerührt worden ist.

Meine Homepage ist längst bekannt genug:
Ich hätte nie gedacht, daß dieses Hobby aus 113 Ländern der Welt angeklickt werden würde - ob es dabei um die einfachen Hausmanns Rezepte oder um die Weinbereitung geht?
Über 7.000 Besucher sind jeden Monat hier gewesen und haben gut 6 GB an Dateien herunter geladen - das erstaunt mich selbst am meisten!

Die Konstruktion einer umfassenden Sitemap - ich hatte das Ding schon fertig - hat mir nicht gefallen:
1. Viel zu lang und fett, man scrollt sich einen Wolf dabei -
2. Viel zu viele Themenwelten.
Deshalb wurde das Ding wieder demontiert
(was viele Stunden, ja Tage gedauert hat, obwohl ich 10-Finger-Blindsystem schreibe-
und als Sitemap für die Kocherei eingerichtet.
1450 Zeilen Html-Code der neuen Koch-Sitemap sind es nunmehr "nur noch", die alle per Hand eingetippt werden.
Die Hälfte davon wären gut 700 Zeilen auf Schreibmaschinenpapier oder 23 Seiten a 30 Zeilen - was schon eher eine Broschüre ergeben hätte, als ein Inhaltsverzeichnis.
(Das stellt nicht mal die Hälfte der ursprünglichen, der umfassenden Sitemap dar.)
Ich weiß, das sind "Probleme", die sonst wohl keiner hat - aber es ist alles nur ein Steckenpferd und das will gefüttert sein, sonst verhungert es.

Die Scripts sind wohl bei der doppelten Bibelstärke angelangt, wenn alle Themen zusammen gefasst werden.
(Über 777 lange Html - Seiten)
Das konnte ich den LeserInnen nicht zumuten und deshalb wurde die Inhaltsangabe wie ein Labyrint aufgezogen,
in welchem man sich zwar verlaufen, aber auch immer wieder neue Inhalte finden kann.
Unterhaltung ist wichtig - als Kontrapunkt zu den Nachrichten, die "runter drücken" und depressiv machen.
So habe ich die Hoffnung, einen Aufheller privater Art im Web installiert zu haben- wo nicht alles bierernst genommen wird.

Danke für die Aufmerksamkeit und eine gesunde und zufriedene Zeit!

P.S.
Die ausgeschriebenen Umlaute waren zu Anfang der Homepage nötig, weil die Texte auch in anderen Ländern gelesen werden - heute hat sich das wohl fast erledigt. Die Browser sind so gut geworden in den Jahren!
(Immerhin stehen viele meiner Scripts schon eine Generation im Web..)